Daniel Walterscheidt · Heilpraktiker

Leitungswasser ist unterm Strich das beste

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt. Um unseren Körper optimal zu versorgen brauchen wir täglich mindestens zwei Liter davon, am besten in Reinform. Jede einzelne Zelle in unserem Körper braucht Wasser, um überhaupt arbeiten zu können. Unser Gehirn benötigt besonders viel des kühlen Nass, daher ist es nicht verwunderlich, dass Flüssigkeitsmangel zu Kopfschmerzen führt. Vermutlich sind die meisten Kopfschmerzen darauf zurück zu führen.

Möglichst sollte man Wasser ohne Zuckerzusatz trinken, denn gezuckertes Wasser kann nur in Maßen von den Körperzellen aufgenommen werden. Zudem nehmen wir ohnehin schon zu viel Zucker versteckt in der Nahrung auf.
Auch sollte keine Kohlensäure enthalten sein, da diese im Körper ein saures Milieu schafft. Kohlensäure ist für den Körper ein Abfallstoff, daher belastet es den Organismus unnötig.
Zudem trinkt man meist weniger, da die Kohlensäure den Magen stark auftreibt und ein Durstgefühl gar nicht im natürlichen Maße aufkommt.

Wenn man pures Wasser nicht mag, kann man auf Früchte- Brennnessel-, Zitronengras oder Roibuschtee zurückgreifen. Schwarz- und Grüntee nur in Maßen trinken, da Koffein enthalten ist.

Lange Zeit galt Mineralwasser als Non-Plus-Ultra. Nun hat die Stiftung Warentest 29 Mineralwassersorten getestet und kommt zu einem erstaunlichen Ergebnis: die meisten Sorten enthalten nicht mehr Mineralien als Leitungswasser.
Deutsches Leitungswasser ist das bestkontrollierteste Lebensmittel und von sehr guter Qualität. Zumindest bis zur Hausleitung. Sofern das hauseigene Netz in Ordnung ist, ist Leitungswasser unbedenklich.

Flaschenwasser hingegen hat mehrere Schwachpunkte:

Zum einen enthalten Plastikflaschen Weichmacher, wie Bisphenol A, die im Körper ähnlich wie Hormone wirken und den Körpereigenen Hormonhaushalt völlig durcheinander bringen können. Dies hat vor allem für Kinder gesundheitliche Folgen, die bisher noch wenig erforscht sind. Erste Studien werfen aber ein düsteres Licht auf diese Weichmacher.
Zum anderen können Mehrwegflaschen neben Spülmittelresten auch Spuren von anderen bedenklichen Stoffen enthalten. So hat die Stiftung Warentest vor einigen Jahren in Mehrwegflaschen Ölreste und andere Chemikalien gefunden, da Heimwerker und Hobbygärtner Mehrwegflaschen häufig zweckentfremden und die Flaschen anschließend zurückgeben. Die Spülanlagen der Hersteller können nicht alle dieser Fremdstoffe restlos entfernen.
Auch sind Keime in stillem Mineralwasser häufiger zu finden, da die Abfüllung nicht völlig ohne Schwachstellen ist.

Zu guter letzt ist Leitungswasser also nicht nur unbedenklicher und günstiger, sondern auch umweltfreundlicher. Produktion und Transport von Flaschenwasser belasten die Umwelt mit dem Klimakiller CO2. Für Plastikflaschen wird Erdölverwendet mit all seinen bekannten Nachteilen für die Umwelt.

Viele gute Gründe zum Leitungswasser zu greifen. Wenn man in einer Gegend lebt, wo das Leitungswasser nicht besonders gut schmeckt, kann man mit Aktivkohlefiltern den Geschmack verbessern. Zudem entfernen diese Filter teilweise Chlor, Schwermetalle und organische Schwebstoffe. Die Filter müssen aber regelmäßig ausgetauscht und etwaige Karaffen gründlich gereinigt werden, damit sich keine schädlichen Bakterien ansammeln können.

Sollten Sie von unserem guten Leitungswasser noch nicht überzeugt sein, können Sie in der Naturheilpraxis Walterscheidt in Köln gefiltertes Osmosewasser (remineralisiert) genießen und sich selbst von dem tollen Geschmack überzeugen.

Quellen:

Stiftung Warentest prüft stille Wasser – Billiges Leitungswasser besser als Mineralwasser – Gesundheit – sueddeutsche.de

http://en.wikipedia.org/wiki/Binch?tan

Termine

  • Montags von 9.00 Uhr bis 20 Uhr
  • Dienstags von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Mittwochs von 9.00 Uhr bis 20 Uhr
  • Donnerstags von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr
  • Freitags von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung!

Kontakt

Naturheilpraxis Walterscheidt
Klassische Homöopathie · Osteopathie 

Daniel Walterscheidt · Heilpraktiker · LNB Schmerztherapie
Am Lennartzhof 6
(Eingang um die Ecke in der Römerstraße!)
50996 Köln
Telefon 0221-54815264
Email: info@praxiswalterscheidt.de 
Download digitale Visitenkarte als vCard    

Seminare

Neuer Kurs ab Februar 2018! Nähere Infos folgen...