Daniel Walterscheidt · Heilpraktiker

Osteopathie – die Lehre der sanften, heilenden Hände

Osteopathie bezeichnet die Lehre, den Körper durch sanfte Impulse in seine natürliche, optimale Funktion zurück zu führen. Dysfunktionen werden dabei am Ursprung lokalisiert und durch spezielle Techniken werden die daraus resultierenden Blockaden aufgelöst. Der Organismus kann wieder frei in seiner optimalen, gesunden  Funktion wirken. 
Osteopathie setzt sich aus den Worten Osteo (= Knochen) und Pathos (=Leiden) zusammen. Ursprünglich wurde die Osteopathie entwickelt, um Beschwerden des Bewegungsapparates zu heilen. Über viele Jahrezehnte hinweg entdeckten die Osteopathen immer mehr Zusammenhänge im Organismus und entwickelten die osteopathischen Techniken weiter. So setzt sich die moderne Osteopathie aus drei Säulen zusammen, der Parietalen-, der Viszeralen- und der Cranio-Sakralen Osteopathie. 

Parietale Osteopathie umfasst die Techniken zur Lösung von Blockaden in den großen Gelenken des Bewegungsaparates. 

Viszerale Osteopathie werden die Techniken zur Lösung von Blockaden in den Organen genannt. So können selbst organische Dysfunktionen mit Hilfe der viszeralen Osteopathie verbessert oder gar geheilt werden. 

Cranio-Sakrale Osteopathie umfasst die Techniken zur Lösung von Blockaden im Bereich des Schädels (Cranium) und der Wirbelsäule, bis zum Kreuzbein (Sakrum). Hierbei wird vor allem der natürliche Austausch und Durchfluss des Liquors (Gehirnwasser) positiv beeinflusst. Selbst die durch das Bindegewebe (Faszien) verbundenen Hirnhäute werden durch die sanften Impulse der Hände des Behandlers tief entspannt. Verklebungen in den Faszien können sich Lösen und es kommt schrittweise zu immer mehr Wohlbefinden. 
Durch die Techniken der Cranio-Sakralen Osteopathie wird das Nervensystem entspannt und positiv angeregt. So können selbst emotionale Blockaden gelöst werden. In der Traumatherapie gewinnt diese Form der Osteopathie einen immer höheren Stellenwert. 

Osteopathie kann bei folgenden Beschwerden angewendet werden: 

- Verspannungen
- Rückenschmerzen
- Nackenschmerzen
- Gelenkschmerzen
- Beinlängendifferenz
- Kopfschmerzen / Migräne
- Tinitus
- Beschwerden im Kiefergelenk
- Neuralgien
- Verdauungsstörungen
- Atembeschwerden
- Stress / Burn out
- körperliche und emotionale Traumata
- und vieles mehr!

In der Naturheilpraxis Walterscheidt steht der Patient als Individuum im Mittelpunkt. Sprechen Sie mich doch einfach auf Ihre persönlichen Beschwerden an! In einem unverbindlichen, telefonischen Vorgespräch kann ich Ihnen ausführlich erklären, ob eine osteopathische Behandlung für Sie geeignet ist und Ihnen gegebenenfalls wirksame Alternativen oder ein individuell auf Sie abgestimmtes Heilkonzept anbieten. 

Ich freue mich auf Ihren Anruf und den Besuch in meiner Praxis im schönen Süden von Köln. Osteopathie, Homöopathie und LNB Schmerztherapie finden Sie hier in einer einzigartig auf Sie abgestimmten Verbindung. 


Termine

  • Montags von 9.00 Uhr bis 20 Uhr
  • Dienstags von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Mittwochs von 9.00 Uhr bis 20 Uhr
  • Donnerstags von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr
  • Freitags von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung!

Kontakt

Naturheilpraxis Walterscheidt
Klassische Homöopathie · Osteopathie 

Daniel Walterscheidt · Heilpraktiker · LNB Schmerztherapie
Am Lennartzhof 6
(Eingang um die Ecke in der Römerstraße!)
50996 Köln
Telefon 0221-54815264
Email: info@praxiswalterscheidt.de 
Download digitale Visitenkarte als vCard    

Seminare

Neuer Kurs ab Februar 2018! Nähere Infos folgen...